collach

Collach ist das gälische Wort für Wildschwein, und auch wenn er sich nicht immer so aufführt, folgt er im Kampf seinem Seelentier. Am liebsten kämpft er mit Kurzschwert und Schild und am besten, wenn man ihn, wie einen Keiler, in die Ecke drängt. Doch auch im Nahkampf mit dem Kurzstock wie auch von Ferne mit der Schleuder kann er sich behaupten und zögert nicht, mit Gefährten im Schildwall an vorderster Front zu stehen.

Seine Heimat liegt in dem Teil der Eifel, wo der Dreiheit der Matronen schon seit alten nebelhaften Zeiten gehuldigt wird, und seine Wurzeln teilt er, wie so vieles mehr, mit Arduinna, seiner Gefährtin.

Als Schmied wie auch als begeisterter Geschichtenerzähler huldigt er der Göttin Brighid, als Mann dem Gott Cernunnos, der wie Arduinna durch die Wälder streift und über den Tanz von Leben und Tod und Jäger und Beute wacht.

 

 
 

Die Seite ist gerade im Aufbau!!!! So habet Geduld.