teutorix

54 v. Chr. steht Teutorix unter der Führung des unvergessenen Ambiorix in dessen Reihen und fügt den römischen Invasoren eine empfindliche Niederlage bei. 15 Kohorten fielen ihnen bei einem Angriff zum Opfer und wurden vernichtend geschlagen. Damit half er, Caesar seine wohl empfindlichste Niederlage zu bereiten.

Sein Name bedeutet „Führer eines Stammes/einer Sippe“ und „gerechter Krieger“ und für ihn ist dieser Name Programm. Ganz seinen Namensbedeutungen entsprechend lebt er für den Kampf und für die Seinen. Er geht gerne an seine Grenzen, sei es im Training oder im freien Kampf . Dabei ist es ihm ganz gleich, ob er mit Schwert, Dolch, Lang- oder Kurzstock oder gänzlich unbewaffnet in den Kampf zieht. Seinen Namen deutet er so, dass er darauf bedacht ist ein Auge auf die Seinen zu halten und im Notfall für sie da zu sein. Ganz so, wie es ein Stammesführer mit seinem Stamm gehandhabt hat.

Obwohl er ein Grenzgänger ist, steht Sicherheit für ihn im Vordergrund. Er liebt zwar die Aggressivität und das Explosive im Kampf, trotzdem werden die Schläge stets mit der nötigen Vorsicht ausgeführt.

Auf Märkten und Lagern ist er stets bemüht den Gästen seine Interpretation des keltischen Kriegertums zu erklären und den Menschen die Geschichte unserer eburonischen Ahnen lebendig näher zu bringen.

 

 
 

 

Die Seite ist gerade im Aufbau!!!! So habet Geduld.